Zucchininudeln mit Tomaten und Auberginenragout

 

Ein leckeres vegetarisches Gericht, ohne Kohlehydrate.

Je nach Größe - 3 Zucchini waschen und dann mit dem Sparschäler in Nudelstreifen schneiden. Beiseite stellen.

1 kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein schneiden und dann in Öl angraten, ohne dass die Zwiebeln und der Knoblauch Farbe nehmen. 

Tomaten enthäuten und die Kerne herausnehmen, man kann auch stückige Tomaten aus der Dose nehmen. Das empfiehlt sich dann, wenn die Tomaten bei uns noch keinen Geschmack haben.

Zu den Zwiebeln geben und Tomatenmark anrösten, dann mit etwas Gemüsebrühe auffüllen, würzen und dann langsam einköcheln lassen. Bitte auf geringe Hitze achten. Und mit etwas Zucker abschmecken, damit die Säure der Tomaten etwas gemildert wird.

Die Auberginen waschen und dann in mittelgroße Scheiben schneiden. Diese dann in einer separaten Pfanne anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Bitte nicht zu viel Öl zum Braten nehmen.

Dann die Zucchininudeln kurz in sprudelnd kochendem Salzwasser blanchieren und abgießen.

Die fertig gebratenen Auberginen dann zu den dick eingekochten Tomaten geben.

Die Zucchininudeln auf einem Teller anrichten und das Tomaten- Auberginenragout darauf verteilen. Mit einem kräftigen, geriebenen Bergkäse versehen und dann mit frischen Basilikumblättern garnieren.

Bon appetit.

14.4.14 18:31

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jutta (14.4.14 20:24)
Na das geht ja mal einfach, krieg ich hin
Allzuviele Kalorien kann das ja auch nicht wirklich haben.
Rotwein oder Weißwein dazu ?
Ich denke da passt Weißwein, oder ?


Uli (15.4.14 11:01)
Ein nicht zu schwerer Roter geht auch dazu. Vielleicht mal ein Italiener?


Jutta (15.4.14 15:22)
Ich trinke doch eh fast ausschließlich Italiener, weißt du doch. Hab aber gerade ne Flasche Südafrikaner geschenkt bekommen, soll sehr gut sein. Den können wir nächstes WE öffnen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen